Craft Beer Fest Lübeck 2018 – Vorbericht

craft-beer-fest-luebeck-craft-beer-rockstars

Craft Beer Fest Lübeck 2018

Liebe Fans der guten Biere,

Wir haben ein ganz besonderes Bonbon für euch! Endlich dürfen wir das spektakulärste Bier-Kulturfestival des Nordens für diesen Herbst bekanntgeben. Am Fr. den 12. und Sa. den 13. Oktober 2018 öffnet die Kulturwerft Gollan seine Tore für Lübecks erstes Bier-Kultur-Festival, das Craft Beer Fest Lübeck 2018.

Die Besucher freuen sich auf 15 regionale, nationale und internationale Brauereien, welche über 100 verschiedene Biersorten zum Probieren aus dem Fass und aus der Flasche anbieten: vom klassischen norddeutschen Pils, über das hopfenbetonte IPA, bis zum fassgelagerten kräftigen Imperial Stout mit Kakao und Kaffee. Biervielfalt, hochwertige Zutaten und Genuss stehen im Vordergrund. Für Jeden die passende Probiergröße.

Zu jedem Bierstil gibt es auch das passende Essen. Fünf Foodtrucks kochen frisch und servieren den Besuchern das passende Essen zur Bierauswahl. Auf den Meet & Greet Kursen kann man mit den Brauern persönlich in kleiner Runde bei zahlreichen Verkostungen vor Ort mehr über echtes handwerkliches Bier erfahren.

Alte Backsteinmauern und schweres Gerät. Der Charme der Kulturwerft Gollan bietet dem Craft Beer Fest Lübeck 2018 das passend handwerkliche Ambiente.

craft-beer

Craft Beer

Craft Beer bedeutet handwerkliche Brautradition modern interpretiert mit natürlichen Zutaten gebraut. Craft Beer Brauereien brauen genussorientiert und zeichnen sich besonders durch Ihre Unabhängigkeit, ein vielfältiges Sortiment und spannende hochwertigen Biere aus. Aber es steckt sehr viel mehr dahinter. Die Biere, die unter die Kategorie Craft Beer fallen, bilden einen Kontrast zum industriellen Einheitsbier.

Organisator und Partner

Der Organisator des Craft Beer Fest Lübeck 2018 heißt Maximilian Marner und wohnt selbst auf der Lübecker Altstadtinsel. Er ist der Geschäftsführer der Biervertriebsfirma Brausturm und richtete bereits erfolgreich mehrfach den Craft Beer Market in Hamburg aus.

In Lübeck steht ihm Micha Reese, der Geschäftsführer des Bierfachgeschäfts Bierbühne Lübeck von den Craft Beer Rockstars zur Seite, welche seit 2016 erstmals eine nie dagewesene Biervielfalt und Bierfachwissen nach Lübeck brachten. Gleichzeitig wird die Bierbühne Lübeck (Hüxstraße 75) eine der beiden Ticket Vorverkaufsstellen bilden.

Die andere Vorverkaufsstelle wird die Neue Rösterei in der Wahmstraße  43-45. Wer zwischendurch auf dem Festival schlapp macht, kann sich bei einem frisch aufgebrühten Kaffee von der Neuen Rösterei ertüchtigen. 

Ablauf

Am Die Besucher zahlen einen Eintritt von 5€ für ein Tagesticket und 8€ für ein Zweitagesticket. Da an beiden Tagen unterschiedliche Biere präsentiert werden, lohnt sich die Doppelkarte in jedem Fall. Danach holt man sich für 5€ Pfand ein Biersommelier Glas und kann schon zu einer der vielen Brauereien gehen, die Biervielfalt entdecken und mit den Brauern persönlich sprechen.

Line-Up

Die Brauereiauswahl für das Craft Beer Fest Lübeck 2018 sucht seinesgleichen in Deutschland. Vor allem durch die internationalen Top Brauereien Lervig (Norwegen), Põhjala (Estland) und To Øl (Dänemark), welche in ihren Ländern die höchsten Bewertungen aus internationalen Ratingplattformen aufweisen, werden das Interesse an diesem Festival weit über Lübecks Grenzen hinaus wecken. Den wunderbaren Kontrast zur europäischen Elite bilden die erfolgreichen regionalen Brauer, wie  zum Beispiel Sudden Death Brewing (Timmendorfer Strand) und BrewShip (eine neue Marke vom bekannten Brauberger aus Lübeck).

Sudden Death Brewing (Timmendorfer Strand)

Olli und Rick sind zwei Eishockeybegeisterte aus Norddeutschland. Da sie aus Timmendorfer Strand kommen, wo Eishockey eine lange Tradition hat, sind beide natürlich mit diesem Sport aufgewachsen. Olli war dabei sogar aktiver Spieler. Das Interesse für Hockey hat sie in den letzten Jahren regelmäßig in die USA geführt, wo sie ihr Lieblingsteam aus der NHL, die Boston Bruins, live im Stadion verfolgen. Doch auch abseits des Sports wurde eine andere Leidenschaft auf diesen Reisen neu entfacht.

 
Landgang Brauerei (Hamburg)

Mitten in Altona haben wir unsere Craft Bier Brauerei neu gebaut. In einer Industriehalle mit Flair haben wir eine moderne Brauanlage eingebaut. Die Anlage ist auf das Brauen von Bierspezialitäten und Craft Bier ausgelegt. Sämtliche Teile der Anlage kommen aus europäischer Produktion, viele von deutschen Mittelständlern. 1000 m Rohre, durch die das beste Getränk der Welt fließt. HighTech für Slow Food.

 
Brauberger (Lübeck)

Braumeister Thomas Rosenhahn ist Vollblut-Bierliebhaber. Er ist der Brauer der einzigen Brauerei auf der Lübecker Altstadtinsel, dem bekannten „Brauberger zu Lübeck“. Im Brauberger gibt es vorallem das beliebte leichte Zwicklbier.Mit Brewship gründet Thomas eine weitere Marke, welche weitere Bierstile bedienen soll. Zum Einstig hat er ein Pils, ein Witbier und ein IPA gebraut. Diese Biere braut Thomas allerdings nicht in Lübeck, sondern bei Klüvers in Neustadt.

 
Hensen (Mönchengladbach)

In Mönchengladbach-Waldhausen, genau auf der Quelle des Gladbachs steht das ehemalige Sudhaus der Brauerei Gebrüder Hensen. Gegründet im Jahre 1793 wurden bis in die 70er Jahre an gleicher Stelle die Biere der traditionsreichen Brauerei Gebrüder Hensen gebraut. Dem allgemeinen Brauereisterben in Deutschland geschuldet, stellte man die Produktion Mitte der 70er Jahre ein. Anfang 2015 erkannten wir, dass der Stadt Mönchengladbach ein neues Bier gutstehen würde. Schnell fassten wir den Entschluss dies zu ändern: Das Projekt Hensen Brauerei war geboren. Wir nennen es nur nicht Craftbier – für uns ist es einfach Brauhandwerk.

 
Wildwuchs Brauwerk (Hamburg)

Diplom- Braumeister & Biersommelier Friedrich Carl Richard Matthies, genannt Fiete, stammt aus Hamburg- Finkenwerder. Das Brauwerk betreibt er seit 2014 mit Unterstützung seiner Brüder als Familienunternehmen.
Fiete gründete zunächst 2012 die „Kehrwieder Kreativbrauerei“ in Hamburg. Zuvor war er als Brauer in Rostock und Berlin, im Brauanlagenbau in Frankreich, außerdem als Ausbilder in zwei neuen Brauereien in Spanien tätig.
Die Zutaten der Wildwuchs Produkte stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau.

 
Bunthaus (Hamburg)

Bunthaus sind Jens & Jens. Jens Block braut erst seit Neustem Bier. Angefixt wurde er von Jens Hinrichs, der ihm ein „Black Hot Pumpkin Ale“ serviert hat. Davor wollte Jens eigentlich Pilze in seinem Speisepilzlabor wachsen lassen, aus verschiedenen Gründen hat er sich aber gegen Pilz und für Pils entschieden – Gut so! Jens Block ist Diplom Biologe und ein Fachmann, wenn es um Rohstoffe oder Hefen geht. Endlich macht sein Studium Sinn! Lieblingsbiere von Jens: Gose, Sour Bier, Funky Brett Biere. Jens Hinrichs braut schon seit fast 10 Jahren Bier.

 
Welde (Plakstedt)

Welde steht für authentische, unabhängige Braukunst und exklusiven Biergenuss. In unserer badischen Braumanufaktur sorgen wir seit mehr als 260 Jahren dafür, dass aus besten Rohstoffen, traditionellem Handwerk und innovativen Ideen erstklassige Biere entstehen. Biere, die sind, wie sie sein sollen: handwerklich perfekt und mit einzigartigem Geschmack.

 
Braukollektiv (Freiburg)

Das Braukollektiv sind vier Jungs von drei verschiedenen Kontinenten, die alle auf magische Weise in Freiburg im Breisgau gelandet sind. Seit 2014 brauen sie als sogenannte Gypsy Brewer in der Brauerei Rogg im Schwarzwald oder machen spannende Gemeinschaftssude mit befreundeten Brauern aus Frankreich oder der örtlichen Gasthausbrauerei. Alles geschieht auf DIY Basis – von Rezeptentwicklung bis Vertrieb. Ihre prämierten Biere sind von den Einflüssen der US-amerikanischen Craft Beer Szene geprägt und spiegeln die Vorlieben und Einflüsse aller vier Partner wieder.

 
Überquell (Hamburg)

Obacht, jetzt wird es romantisch! Denn für uns von ÜberQuell ist Bier kein austauschbares Massenprodukt, sondern ganz im ernst und wirklich und echt und wahrhaft etwas ganz Besonderes. Weil es etwas ist, das von Menschen und nicht von Maschinen gebraut wird. Denn im Gegensatz zu den ganzen ultramodernen Gerätschaften hat der Mensch dann doch ein wenig mehr Leidenschaft, um leidenschaftlich brauen zu können.

 
Orca Brau (Nürnberg)

Orca Brau versteht sich als Kreativbrauerei, die ihre Biere und weitere Produkte auf ihrem eigenen 5 Hektoliter Sudwerk im Norden von Nürnberg braut, abfüllt und direkt vertreibt. Gegründet Anfang 2017 von Felix vom Endt werden Biere Abseits des Massengeschmacks hergestellt, die von „einfach“ bis „fordernd“ das gesamte Spektrum der Geschmackswahrnehmung abdecken und zum genießen und entdecken einladen. Wir brauen nach dem Natürlichkeitsgebot und sind Mitglied im Verband der Deutschen Kreativbrauer. Unsere Biere und andere Produkte fordern und fördern den persönlichen Geschmack, wir testen Grenzen aus und überschreiten sie bei Bedarf.

 
To Øl (Kopenhagen)

To Øl wurde 2010 von Tore Gynther und Tobias Emil Jensen in Dänemark gegründet. Der Name bedeutet „Zwei Biere“. Ihr erstes Bier haben die beiden in der Schule gebraut, denn in Dänemark ist es nicht ungewöhnlich, dass es an Schulen eine Brau-Club gibt. Ihr damaliger Lehrer war Mikkel Borg Bjergsø, der ab 2006 nicht mehr als Lehrer Arbeitete, sondern die weltberühmte Brauerei Mikkeller gründete. Mikkel unterstützte Tobias und Tore bei der Gründung ihrer Brauerei tatkräftig. Heute sind die großartigen Biere von To Øl in über 30 Ländern zu bekommen. Was für eine Geschichte!

 
Lervig (Stavanger)

Lervig ist eine unabhängige Privat-Brauerei aus Stavanger in Norwegen. Die Produktpalette von Lervig reicht von leichten Bieren, wie Pilsener oder Kellerbiere bis hin zu echten Krachern wie fassgelagerten Imperial Stouts. 

Die Crew von Lervig versucht jeden Tag das beste rauszuholen um einfache Biertrinker aber auch Craft Beer Nerds abzuholen. Das klare Ziel der Norweger ist es die besten Biere der Welt zu brauen. Dabei verlassen sie regelmäßig ihre Comfort-Zone und entdecken ständig neue Geschmackskreationen durch Kreativität und Erfahrung.

 
Pohjala (Tallinn)

Pohjala ist eine unabhängige Privat-Brauerei aus Tallinn in Estland. Die Produktpalette von Pohjala reicht von leichten Bieren, wie Session IPAs bis hin zu echten Krachern wie fassgelagerten Imperial Stouts. Pohjala gründeten sich 2012 aus vier Freunden. Seit dem bereichern Sie den Craft Beer Markt mit ihren großartigen Bieren, welche auch gern nicht reinheitsgebotskonform gebraut werden. Mit diesem Mut und ihrer Passion kam der Erfolg. Pohjala tragen einen großen Verdienst an der florierenden Bierkultur in Estland.

 
Blackstoc Cider (Steiermark)
Blakstoc aus der Steiermark hat sich als erster Cidermaker in Europa auf die Produktion von Dry-Hopped CIder spezialisiert. Mit Äpfeln aus der Region produziert, zeichnet man sich bei Blakstoc durch die Zusammenführung von großartigen Cidernoten und wunderbar passenden Hopfenaromen aus. 2018 wurde man, als einer von nur zwei europäischen Cidermakern, bei der International Cider Challenge mit einem der Hauptpreise ausgezeichnet.
 
Buddelship (Hamburg)

Dass in Sachen Craft Beer in Zukunft fest mit dem Norden zu rechnen ist, beweist die Buddelship Brauerei aus Hamburg. Während sie sich in ihrer Heimatstadt bereits zu einer festen Größe in der Brauereien-Landschaft etabliert hat, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sie auch den Rest der Republik erobert. Hier finden sich durchweg spannende Biere, die neue Akzente setzen und Grenzen austesten, ohne dabei den einfachen Biergenuss zu vergessen.

FESTIVALZEITEN:

Freitag, der 12. 10.2018: 16:00 – 23:00 Uhr

Samstag, der 13.10.2018: 16:00 – 23:00 Uhr

( Eintritt ab 18 Jahren )

EINTRITTSPREISE

Tageskarte: EUR 5,00
Lokaler Vorverkauf auf der Bierbühne Lübeck (Hüxstraße 75) und Abendkasse

2- Tages- Festivalpass: EUR 8,00
(Nur im lokalen Vorverkauf auf der Bierbühne Lübeck Hüxstraße 75)

 ( Zusatzgebühren beim Online Ticketing für Eventbrite & Zahlungsdienstleister in Höhe von EUR 1,61)

Hier geht es zum Online Ticketverkauf (zusätzliche Gebühren gegenüber dem stationären VVK).

Hier geht es zur Facebook Veranstaltung. Sei dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.